Sie sind hier: HomeFeldebeneStromversorgungen

Stromversorgung: Der Nutzen von Energiespeichersystemen

Hochlastzeitfenster und Lastspitzen treiben die Stromkosten manches Unternehmens in die Höhe. Unterstützung bei der Kostensenkung versprechen Energiespeichersysteme.

Energiespeichersysteme, Socomec Bildquelle: © Socomec

Die Energiewende hat grundlegende Veränderungen im Energiemarkt zur Folge. Im Mittelpunkt stehen unter anderem die Nutzung erneuerbarer Energien und deren Integration in die Bestandsversorgung unter Erhalt der Netzstabilität. Im liberalisierten Energiemarkt in Deutschland gibt die im Jahr 2005 in Kraft getretene Stromnetzentgeltverordnung vor, nach welcher Methode die jeweiligen Netznutzungsentgelte festgelegt werden. Eine immer größere Rolle spielen dabei individuelle Netzentgelte für Hochlastzeitfenster und Lastspitzen, die industrielle Netzkunden in ihrer Kalkulation berücksichtigen müssen. In der Regel werden mittelständische und größere Unternehmen mit hohem Stromverbrauch von den Energieversorgungsunternehmen als Sondervertragskunden geführt und unterliegen der Leistungsmessung, die den Stromverbrauch in 15-minütigen Zeitfenstern erfasst.