Schwerpunkte

E-T-A

Optimal abgesichert

09. April 2020, 09:15 Uhr   |  Inka Krischke


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Problemstellungen

Durch den zunehmenden Einsatz von getakteten Schaltnetzteilen änderte sich auch die Problemstellung bei der 24-V(DC)-Absicherung. Anders als klassische Transformatoren verfügen Schaltnetzteile über eine vergleichsweise geringe Überlastfähigkeit. Durch diese ‚Leistungsbegrenzung‘ der Spannungsquelle ist es nicht mehr ohne weiteres möglich, Absicherungen mit thermisch-magnetischer Arbeitsweise einzusetzen, da der im Fehlerfall zur Verfügung stehende limitierte Strom nicht immer ausreicht, um die Magnetspule anzusprechen. 

Typischer Aufbau einer 24-V(DC)-Versorgung.
© E-T-A

Typischer Aufbau einer 24-V(DC)-Versorgung.

So trennt das Bimetall erst nach einigen Sekunden, was einen kompletten Ausfall der 24-V(DC)-Spannung nach sich zieht. Denn um sich selbst vor einer Über-lastung zu schützen, reduzieren nahezu alle Schaltnetzteile bereits nach wenigen Millisekunden die Ausgangsspannung oder schalten die Sekundär-seite komplett weg. Lange Lastleitungen verschärfen dieses Problem sogar noch, da ein zu hoher Leitungswiderstand den im Fehlerfall zur Verfügung stehenden Strom nochmal begrenzt. 

Um dieser Problemstellung zu begegnen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Eine Lösung besteht darin, die Leistungsreserven vorzuhalten, um im Fehlerfall einen ausreichend hohen Strom bereitzustellen. Eine andere Möglichkeit ist, Schutzschalter mit einer flinkeren Kennlinie auszuwählen. Zusätzliche Leistungsreserven sind allerdings teurer und benötigen mehr Platz im Schaltschrank. Schnellere Schutzschalter-Kennlinien erhöhen die Gefahr einer ungewollten Auslösung, speziell beim Zuschalten von Verbrauchern mit erhöhtem Einschaltstrom.
 

Seite 2 von 4

1. Optimal abgesichert
2. Problemstellungen
3. Moderne Absicherung
4. Welche Technologie ist wann geeignet?

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anbindung an die Cloud
Digitale Überwachungsfunktionen integriert
Das neue E-Paper ist da

Verwandte Artikel

E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH