Schwerpunkte

SPS Connect 26.11. - 14:40 - 15:00 Uhr

Industrielle DC-Netze: Auf dem Weg zur Gleichstromfabrik

06. November 2020, 10:25 Uhr   |  SPS Connect

Industrielle DC-Netze: Auf dem Weg zur Gleichstromfabrik
© Siemens

Im Vortrag wird das herstellerunabhängige industrielle Gleichstromnetz (DC-Netz) von DC-Industrie als Lösung für die anstehenden Herausforderungen der industriellen Energieversorgung vorgestellt.

Die Bedeutung von DC-Industrie ergibt sich auch aus der hohen Anzahl von namhaften Herstellern der Elektrotechnik sowie Anwender aus den Branchen Automotive und Maschinenbau, die das offene industrielle Gleichstromnetz unterstützen. Dieses Konsortium will mit DC-Industrie den Weg für die Gleichstromfabrik vorbereiten, in der sämtliche Energie über ein DC-Netz ausgetauscht wird. Damit kann die industrielle Produktion durch Gleichstrom branchenübergreifend energieeffizienter sowie flexibler gestaltet werden.

DC-Industrie  hat ein Niederspannungs-DC-Netz konzipiert, an dem alle Verbraucher, Speicher und Einspeiser eines Schaltschrankes, einer Maschine, einer Produktionszelle oder einer ganzen Produktionshalle angeschlossen sind. Es handelt sich um ein System mit den notwendigen technischen Regeln. Die wesentlichen Anforderungen an die im Gleichstromnetz eingesetzten Geräte und Strukturkomponenten (Antriebswechselrichter, Gleichrichter, Active Infeed-Converter, Schaltelemente, Steckverbinder, Leitungen, Hilfsspannungsversorgungen, DC/DC-Steller, Batteriespeicher, dezentrale Energieerzeuger) sind bereits in Anlagen erprobt.

Darüber hinaus ist ein Netz-Management enthalten, mit dem Netz-Stabilität und Netz-Regelbarkeit erreicht wird. Damit stellt DC-Industrie ein umfassendes herstellerübergreifendes System für die industrielle Stromversorgung in der Produktion bereit, das offen für den Markt ist, zukunftssicher konzipiert wird und auf Basis aktueller Technologien erarbeitet wurde.

Der Vortrag gibt einen Überblick und beleuchtet einige der vielen Aspekte von DC-Industrie tiefer. Auch werden die Anlagen des Projekts vorgestellt. Damit soll den Zuhörern veranschaulicht werden, dass die Technologie greifbar ist.

Prof. Dr. Holger Borcherding, Wissenschaftlicher Leiter der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe, begrüßt Sie im Vortrag "Auf dem Weg zur Gleichstromfabrik - das offene industrielle DC-Netz für die Produktion".

Termin: 26. November, SPS Connect - 14:40 - 15:00 Uhr

Anmelden und Tickets

Zum Vortragsprogramm

Über Prof. Dr. Holger Borcherding

Prof. Dr. Holger Borcherding ist Wissenschaftlicher Leiter der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
© Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Prof. Dr. Holger Borcherding ist Wissenschaftlicher Leiter der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

Prof. Borcherding ist wissenschaftlicher Leiter und einer der Initiatoren des Projekts DC-Industrie. Er ist seit Anfang 2003 Professor für Leistungselektronik, elektrische Antriebstechnik und EMV an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Professor Borcherding ist Vorstandsmitglied des 2017 gegründeten Instituts für Energieforschung der Hochschule, das mithilfe interdisziplinärer Forschungsansätze agile Energielösungen im Bereich der Quartiere, Mobilität und Arbeitswelten entwickelt. Seine 20 köpfige Arbeitsgruppe Leistungselektronik und elektrische Antriebstechnik erforscht intelligente Energiesysteme und effiziente Energienutzung, insbesondere in industriellen Einsatzgebieten. 

Prof. Dr. Borcherding studierte von 1985 bis 1991 Elektrotechnik an der Leibniz Universität Hannover. Danach arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Institut für Leistungselektronik, wo er 1999 auf dem Gebiet der Netzpulsstromrichter promovierte. Von 1997 bis 2000 war er als Entwicklungsingenieur für Stromversorgungen bei der Piller GmbH in Osterode/Harz, von 2000 bis 2003 als Entwicklungsleiter für Servoregler bei Lenze Drive Systems in Hameln tätig. 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

it´s OWL Clustermanagement, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

SPS