Kistler

Messungen einschließlich Temperaturkompensation

9. Juni 2022, 10:24 Uhr | Inka Krischke
Piezoresistive Absolutdrucksensor 4017A von Kistler
© Kistler Group

Der piezoresistive Absolutdrucksensor 4017A von Kistler eignet sich für die Motorenentwicklung sowie hydraulische und pneumatische Anwendungen sowohl in kalten als auch heißen Umgebungen.

Er kommt in einer Baugröße von lediglich M5x0.5 und wurde laut Hersteller besonders auf maximale Robustheit und Genauigkeit ausgelegt. Seine ölgefüllte Messzelle ist per Stahlmembran mediengetrennt ausgeführt und liefert ein hohes Niveau an Medienkompatibilität sowohl für gasförmige als auch für flüssige Medien. Dank eines temperaturkompensierten Betriebsbereichs von –20 bis +140 °C ist der Sensor auch für Kältetests einsetzbar. Die digitale Temperaturkompensation sorgt für hohe Genauigkeit (≤1 % FSO) auch unter rauen Umgebungsbedingungen. Ein integriertes Temperatur-Messelement sorgt während der Messungen für die Überwachung des Sensorzustands (Betriebstemperaturbereich: –40 bis +180 °C). Es gibt den Sensor mit verschiedenen Messbereichen für Drücke bis 5, 10, 20 oder 50 bar – optional auch mit ATEX-Zertifikat (Zone 2) für Anwendungen in potenziell gefährlichen Bereichen.

Kistler auf der Automatica: Halle 5, Stand 205

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Kistler Gruppe, Kistler Instrumente GmbH