Balluff

Kabellose Datenübertragung

Balluff-IO-Link-Wireless
Mit IO-Link Wireless erweitert Balluff das eigene IO-Link-Portfolio um eine draht- und kabellose Lösung.
© Balluff

Balluff bringt eine kabellose IO-Link-Variante auf den Markt: IO-Link Wireless kommt überall dort zum Einsatz, wo eine klassische Datenübertragung bislang nicht oder nur erschwert möglich war.

Mit der Einführung von IO-Link Wireless erweitert Balluff das eigene IO-Link-Portfolio um eine draht- und kabellose Lösung. Kunden, die bereits IO-Link nutzen, können IO-Link Wireless problemlos über den integrierten Webserver konfigurieren. Anstatt per Kabel empfängt der Wireless-Master die Sensordaten per Funk über eine Bridge oder einen Hub. Eine erleichterte Planung und Installation, mehr Flexibilität und Mobilität sowie der Wegfall von Steckern oder Kabeln zählen laut Balluff zu den Vorteilen gegenüber einem kabelgebundenen System. IO-Link Wireless ist in einem Frequenzbereich von 2.4 bis 2.483 GHz weltweit lizenzfrei nutzbar. Eine Latenz von 5 ms sowie eine Fehlerrate von 10-9 ermöglichen eine direkte Anbindung sowie schnelle und zuverlässige Datenübertragung. Ein weiteres Merkmal ist die Skalierung und erweiterte Einbindung von bis zu 40 Devices. Zum Einsatz kommt die kabellose IO-Link-Variante bei dynamischen, fixierten und mobilen Anwendungen – beispielsweise an Transportsystemen mit hohen Geschwindigkeiten, wo Sensoren zur exakteren Überwachung direkt auf dem Schlitten platziert werden können, .beim Werkzeugwechsel an einem Greifer oder an Fräsmaschinen, die wenig Platz für Sensorik bieten, jedoch eine hohe Prozesssicherheit erfordern.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Balluff GmbH