Schwerpunkte

Balluff

Hochtemperatursensoren mit Zulassung bis 135 °C

23. November 2020, 08:58 Uhr   |  Inka Krischke

Hochtemperatursensoren mit Zulassung bis 135 °C
© Balluff

Die aktuelle Generation der induktiven Miniatursensoren BES von Balluff im M05-Gehäuse bietet neben Funktionssicherheit und geringe Größe nun auch durch eine Toleranz gegenüber hohen Temperaturen.

Laut Hersteller sind es die einzigen Induktivsensoren in dieser Bauform am Markt mit einer zulässigen Betriebstemperatur von bis zu +135 °C. Da die Elektronik vollständig ins Gehäuse integriert ist, kommen die Sensoren ohne externe Verstärker aus und finden mit ihren geringen Abmessungen von (Ø 5 mm x 27 mm beziehungsweise Ø 5 mm x 42 mm) auch in besonders knappen Einbauräumen Platz. Einsatzgebiete sind insbesondere der Semicon- und der Hydraulikbereich, da die Sensoren bis 10 bar dynamischem und bis 100 bar statischem Druck zugelassen sind. Das öl- und temperaturbeständige Kabel aus Silikon ist mit einer speziellen Crimpung mit dem Gehäuse verbunden, was Schutzart IP67 gewährleistet.

Darf´s etwas mehr sein?

Newsletterwerbung CA2020
© WEKA Fachmedien

Jede Woche News aus erster Hand – das bietet Ihnen der Newsletter der Computer&AUTOMATION.

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben immer am Puls der Automatisierungszeit. Bleiben Sie mit uns up to date. Wir liefern Ihnen aktuelle Nachrichten, spannende Interviews, Gastkommentare, anwendungsnahe Fachberichte und Produktneuheiten.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Vier auf einen Streich
Dossier Sensor & Vision 2020 - einfach smart
Smarte Sensorik für das IIoT

Verwandte Artikel

Balluff GmbH