Sie sind hier: HomeFeldebeneSensoren

Kunststoff- und Gummimaschinen: VDMA rechnet mit 10 % Umsatzrückgang

Nach zehn Jahren Wachstum und Umsatzverdoppelung bei Kunststoff- und Gummimaschinen ist der Wendepunkt erreicht: Der VDMA prognostiziert ein Umsatzminus von mindestens 10 % für das Jahr 2019.

Kunststoff, Messe "K", Düsseldorf Bildquelle: © Messe Düsseldorf / ctillmann

Der VDMA-Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen rechnet für 2019 mit einem Umsatzminus von mindestens 10 %.

2018 erreichten die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer noch ein Umsatzplus von 2 % im Vergleich zum Vorjahr, wobei die ursprünglich prognostizierten 3 % Wachstum nicht erreicht wurden. Die deutschen Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen verbuchten im Jahr 2018 laut Angaben des Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA 1 % weniger Aufträge in den Büchern als noch im Vorjahr. Damit markiere die Situation zum Jahresende einen Wendepunkt nach zehn Jahren ungebrochenen Wachstums.

Da die Unternehmen im ersten Quartal 2019 insgesamt 10 % weniger Aufträge als im Vorjahresquartal verbuchten und sich diese Entwicklung voraussichtlich im Jahresverlauf fortsetze, geht der Fachverband von einem Umsatzminus von mindestens 10 % für das laufende Jahr aus.