Sie sind hier: HomeFeldebeneSensoren

Endiio: Prämierte Sensor-Plattform

Das österreichische Start-up Endiio präsentiert auf der Messe eine nachrüstbare Sensortechnologie für die Antriebsüberwachung – jüngst prämiert vom VDMA.

Nachrüstbare Sensortechnologie für die Antriebsüberwachung Bildquelle: © Endiio

Auch als Nachrüstung denkbar: Die Antriebsüberwachung mittels der Sensorik-Plattform von Endiio.

Basis für die Antriebsüberwachung ist die Sensorik-Plattform von Endiio. Auf der SPS IPC Drives wird die Technologie an einem defekten Antrieb vorgeführt. Zur Lösung gehören neben einem Gateway und der Retrofit Box eine anpassbare Software sowie Beispielprojekte, die es Industrie-Anwendern, Anlagenbauern und Betreibern ermöglichen, die neue Technologie einfach in ihre Anwendungen und an ihren Antrieben zu integrieren. Stromsensoren, Vibrationssensoren und Sensoren mit Modbus-Kommunikation lassen sich auf die Plattform portieren.

Jeder Sensorknoten agiert bei dieser Lösung als Router; es lassen sich somit große energiesparende und selbstkonfigurierende Mesh-Netzwerke realisieren sowie IoT-Systeme ohne großen Aufwand und mit wenig Hardware umsetzen, versprechen die Österreicher. Über solche Mesh-Netzwerke wird die Weiterleitung von Befehlen sichergestellt. „In der patentierten ‚wake-upon demand endiio‘-Funktechnologie sind die Sensoren im energiesparenden Tiefschlaf, lassen sich aber bei Bedarf jederzeit aufwecken und so in Echtzeit Daten abrufen“, erklärt Tolgay Ungan, Mitgründer von Endiio. Die Endiio-Lösung soll dank einer neuartigen, patentierten Funktechnologie im Echtzeit-Modus bis zu 10.000 Mal sparsamer als alle herkömmlichen Kommunikationslösungen – wie Bluetooth Low Energy, ZigBee oder Wifi – arbeiten.