Sie sind hier: HomeFeldebeneSensoren

Vega: Füllstand messen mit 80 GHz

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Bluetooth für Füllstand- und Drucksensoren

Eine weitere Neuerung betrifft das Anzeige- und Bedienmodul „Plicscom“: Vega bringt eine Bluetooth-Lösung auf den Markt, mit der sich alle Prozesssensoren der modularen Geräteplattform „plics“ per App aus der Ferne bedienen lassen.

Vega, Plicscom, Bluetooth, App Bildquelle: © Vega Grieshaber

Das Anzeige- und Bedienmodul 'Plicscom' mit Bluetooth ermöglicht die drahtlose Inbetriebnahme, Messwertanzeigen und Sensordiagnose per Smartphone oder Tablet.

Die drahtlose Bluetooth-Kommunikation eignet sich für alle Branchen und ist insbesondere für schwer zugängliche Stellen, raue Industrieumgebungen und Ex-Bereiche interessant. Das Modul ist abwärtskompatibel und lässt sich für die gesamte installierte Basis von über 1,5 Mio. „plics“-Sensoren nutzen, die seit 2002 in Anlagen weltweit im Einsatz sind – über alle Messprinzipien hinweg, ohne Software-Update und mit der bekannten Bedienstruktur.

„Plicscom“ wird einfach in das jeweilige Gerät eingesetzt und die „Vega Tools-App“ heruntergeladen - schon kann der Anwender seine Sensoren aus sicherer Entfernung mit dem Smartphone oder Tablet konfigurieren und parametrieren. Auch Anzeige- und Diagnosefunktionen stehen zur Verfügung.

Für Nutzer, die ihre „plics“-Sensoren weiterhin direkt vor Ort bedienen wollen, gibt es ebenfalls eine pfiffige Variante: Ein Magnetstift ermöglicht die berührungslose Bedienung bei geschlossenem Deckel durch das Sichtfenster hindurch. So bleiben die Geräte stets gut geschützt; auch schwierige Witterungsbedingungen und Verschmutzungen spielen keine Rolle. Positiver Nebeneffekt: Sowohl die Magnetstiftbedienung als auch die Bluetooth-Kommunikation benötigen keine aufwendigen Genehmigungen im Ex-Bereich (Feuerscheine).