International Federation of Robotics

Roboterverkäufe auf Rekordniveau

5. Juli 2022, 9:52 Uhr | Inka Krischke
IFR, Roboterrmarkt weltweit
© Pixabay

Weltweit stieg der Absatz von Industrie-Robotern auf 486.800 installierte Einheiten und erreichte damit ein Plus von 27 % im Vergleich zum Vorjahr. Dies ist eines der Ergebnisse aus den vorläufigen Zahlen für das Jahr 2021 der International Federation of Robotics (IFR).

Das stärkste Wachstum entfiel auf Asien/Australien mit einem Plus von 33 % auf 354.500 Einheiten. Die Nachfrage in Nord-, Mittel- und Südamerika stieg um 27 % auf 49.400 installierte Einheiten. Europa wächst zweistellig mit 15 % und 78.000 installierten Einheiten.

Annual installations of industrial robots, IFR
Die jährlichen Installationen von Industrie-Robotern erreichten 2021 in Europa, Amerika und Asien ein neues Rekordniveau.
© IFR

„Die Absatzzahlen für Industrie-Roboter haben sich weltweit stark erholt und machen 2021 zum bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr für die Robotikindustrie", sagt Milton Guerry, bisheriger Präsident der IFR. „Mit den technologischen Fortschritten und dem anhaltenden Trend zur Automation erreicht die Nachfrage branchenübergreifend ein hohes Niveau. Im Jahr 2021 wurde sogar das Rekordergebnis aus dem Jahr 2018 mit 422.000 Installationen übertroffen."

Die größte Nachfrage im Geschäftsjahr 2021 verzeichnete die Elektronikindustrie (132.000 Installationen, +21 %), die die Automobilindustrie (109.000 Installationen, +37 %) bereits 2020 als größten Abnehmer von Industrie-Robotern abgelöst hatte. Es folgen die Metall- und Maschinenbauindustrie (57.000 Installationen, +38 %) vor der Kunststoff- und Chemieindustrie (22.500 Installationen, +21 %) und der Lebensmittel- und Getränkeindustrie (15.300 Installationen, +24 %).

Erholung in Europa und Amerika

Nach zwei Jahren des Rückgangs haben sich die Absatzzahlen von Industrie-Robotern 2021 in Europa deutlich erholt und sogar das Rekordergebnis aus dem Jahre 2018 von 75.600 Einheiten übertroffen.

Annual installations of industrial robots Europe, IFR
In Europa übertrafen die Absatzzahlen der Industrie-Roboter sogar das Rekordergebnis von 2018.
© IFR

Die Nachfrage der wichtigsten Abnehmerbranche, der Automobilindustrie, bewegte sich auf hohem Niveau seitwärts (19.300 Installationen, +/-0 %). Die Nachfrage aus dem Metall- und Maschinenbau stieg stark an (15.500 Installationen, +50 %), gefolgt von Kunststoffen und chemischen Erzeugnissen (7.700 Installationen, +30 %).

In Nord-, Mittel- und Südamerika erreichte die Zahl der installierten Industrie-Roboter das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten. Diese wurde nur noch im Rekordjahr 2018 vor der Corona-Pandemie (55.200 Installationen) übertroffen. Der größte regionale Markt, die Vereinigten Staaten, installierte 33.800 Einheiten, was einem Marktanteil von 68 % entspricht.

Weltweit größter Markt ist Asien

Asien ist nach wie vor der weltweit größte Markt für Industrie-Roboter: 73 % aller neu installierten Einheiten wurden im Jahr 2021 in Asien installiert. Mit 354.500 installierten Robotern verzeichnet die Region ein Plus von 33 % im Vergleich zu 2020. Die Elektronikindustrie hat die mit Abstand stärkste Nachfrage (123.800 Installationen, +22 %), gefolgt von der Automobilindustrie (72.600 Installationen, +57 %) und der Metall- und Maschinenbauindustrie (36.400 Installationen, +29 %).


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

IFR International Federation of Robotics

Robotik