Schwerpunkte

J. Schmalz

Mit dem ‚richtigen Händchen‘

14. April 2020, 08:30 Uhr   |  Inka Krischke

Mit dem ‚richtigen Händchen‘
© J. Schmalz

Um Produktions- und Logistikaufgaben zu automatisieren, sind Leichtbauroboter für kleine und mittelständische Unternehmen zunehmend interessant. Die Roboter lassen sich ohne Fach­kenntnisse programmieren und sind in den Anschaffungskosten überschaubar.

Eine wichtige Rolle übernimmt dabei das passende Greifsystem.
Damit Anwender ihre Leichtbauroboter sicher, wirtschaftlich und zuverlässig einsetzen können, müssen die Greifer bestimmte Anforderungen erfüllen. Je nach Typ können Cobots zwischen 3 kg und 25 kg bewegen. Um eine maximale Traglast zu erreichen, muss der Greifer möglichst leicht sein. Abgerundete Formen und ein Design gemäß der Richtlinie ISO TS 15066 – einer Norm zur Zusammenarbeit zwischen Mensch und kollaborativem Industrieroboter – reduzieren potenzielle Verletzungsquellen in der Anwendung. Darüber hinaus müssen die Greifsysteme schnell und einfach zu integrieren sein und eine kontinuierliche Zustandsüberwachung ermöglichen. Diese Eigenschaften – kommunikativ, flexibel und intuitiv in der Konfiguration – lässt die Firma Schmalz bei der Entwicklung von Vakuum-Komponenten für Leichtbauroboter einfließen. 

Der elektrische Vakuum-Erzeuger ‚ECBPi‘ ist eine intelligente und druckluftunabhängige Vakuum-Pumpe mit integrierter Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung.
© J. Schmalz

Der elektrische Vakuum-Erzeuger ‚ECBPi‘ ist eine intelligente und druckluftunabhängige Vakuum-Pumpe mit integrierter Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung.

Eine dieser Komponenten ist der elektrische Vakuum-Erzeuger ‚ECBPi‘, eine intelligente und druckluft-unabhängige Vakuum-Pumpe mit integrierter Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung. Weil das Vakuum ohne Druckluft und die damit verbundene Verschlauchung erzeugt wird, bleibt der Leichtbauroboter mobil, flexibel und leicht einzurichten. Für eine durchgängige Prozesstransparenz liefert die ‚CobotPump ECBPi‘ dem Anwender wichtige Daten via IO-Link. Das ermöglicht Funktionen wie Condi-tion Monitoring und Predictive Maintenance. 

Die kleinere Ausführung ‚CobotPump ECBPM‘ eignet sich für Leicht­bauroboter mit weniger als 4 kg Traglast, insbesondere für das automatisierte Kleinteile-Handling mit einem einzelnen Sauggreifer oder bei beengtem Bauraum. 

Seite 1 von 2

1. Mit dem ‚richtigen Händchen‘
2. Kommunikation via IO-Link

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

J. Schmalz GmbH