igus

Lagerspiel manuell einstellbar

13. Mai 2009, 12:00 Uhr | Sabrina Matza
igus, Linearführungen Dry-Lin W

Bei den Linearführungen Dry-Lin W des Herstellers igus ist das Lagerspiel mit einem Inbusschlüssel einstellbar. Mit einer Rändelschraube lässt sich die Toleranz des wartungsfreien Systems über die gesamte Lagerfläche justieren und bei Verschleiß später einfach nachstellen.

Das System besteht aus einem mehrteiligen Gehäuse und einer Gleitfolie aus einem Tribo-Polymer. Diese Variante ist zunächst in der Baugröße 10 lieferbar, die Baugrößen 06, 16 und 20 folgen. Das Handling- System besteht aus Einzel- oder Doppelschienen (hartanodisiertes Aluminium), Einzellagern und kompletten Schlitten, die sich flexibel kombinieren lassen. Laut Hersteller sind neben dem einfachen Aufbau die geringe Bauhöhe und die sehr guten Reib- und Verschleißwerte weitere Vorzüge der Linear-Einheiten. Zur Wartungsfreiheit hinzu kommen geringes Gewicht und große Resistenz gegen Schmutz und Feuchtigkeit. Die Spieleinstellung kann auch auf einbaufertige Spindel-Lineareinheiten und Zahnriemenachsen übertragen werden.