Robotik

Kuka AG treibt Restrukturierung voran

21. Juli 2009, 8:27 Uhr | Günter Herkommer
Kuka

Am 20. Juli 2009 fand eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung der Kuka Aktiengesellschaft statt. Das Ergebnis: Das Frankreichgeschäft wird neu geordnet und mit Dr. Lothar Bakowsky hat die Kuka Roboter GmbH einen neuen Geschäftsführer.

In den letzten Monaten gab es einige Spekulationen über anstehende Personalwechsel im Vorstand des Augsburger Robotik-Spezialisten. Jetzt herrscht Klarheit: Auf der gestrigen Sitzung wurde dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Dr. Rolf Bartke, durch die Mitglieder des Gremiums einstimmig und uneingeschränkt das Vertrauen ausgesprochen. Auch wird der Kuka-Konzern weiterhin von Dr. Horst J. Kayser, Vorsitzender des Vorstands, und Dr. Matthias J. Rapp, Vorstand Finanzen und Controlling geführt. Zusammen wollen sie sich darauf konzentrieren, in schwierigem Umfeld das Automotive-Geschäft abzusichern und das Geschäft mit der General Industry auszubauen.

Des Weiteren hat der Vorstand Personalien im Geschäftsbereich Robotics entschieden. Ab dem 1. September 2009 wird dieser Geschäftsbereich von Dr. Lothar Bakowsky (56) geführt. Er übernimmt das Ressort Vertrieb inklusive der Verantwortung für das Produktmanagement und Marketing. Manfred Gundel, seit Februar 2009 als kommissarischer Vorsitzender der Geschäftsführung der Kuka Roboter fungierend, wird ab 1. September als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung das Ressort Technik, inklusive Produktion, Einkauf sowie Forschung und Entwicklung verantworten.

Bakowsky war seit 2001 Alleingeschäftsführer der Echinger Hekuma GmbH, einem Unternehmen für Automationslösungen, und in den Jahren 1993 bis 1998 bereits bei der Kuka Roboter GmbH tätig - zunächst als Direktor Vertrieb Ausland und später als Gesamtvertriebsleiter.


  1. Kuka AG treibt Restrukturierung voran
  2. Negatives Ergebnis im zweiten Quartal