VDMA Robotik & Automation

Kräftiges Wachstum in 2022 erwartet

4. Januar 2022, 9:19 Uhr | Andrea Gillhuber
Frank Konrad, Vorsitzender des VDMA Fachverbands Robotik + Automation und CEO von Hahn Automation
© Hahn Automation

Die deutsche Robotik- und Automationsbranche rechnet für 2022 mit einem zweistelligen Branchenwachstum. Das meldet der VDMA-Fachverband Robotik & Automation.

Der VDMA-Fachverband Robotik & Automation erwartet für 2022 ein Branchenwachstum von 10 %.
Der VDMA-Fachverband Robotik & Automation erwartet für 2022 ein Branchenwachstum von 10 %.
© VDMA Robotik & Automation

10 % soll laut dem Branchenverband das Wachstum betragen. »Die Auftragsbücher der Robotik und Automation sind aktuell gut gefüllt und wir sehen ein positives Investitionsklima in unseren wichtigen Kundenbranchen. Bei unserer bestehenden Prognose für 2021 von +11 % liegen wir auf der Zielgeraden. Damit stehen die Chancen gut, dass wir 2022 mit einem Branchenumsatz von 14,7 Mrd. Euro wieder exakt unser Vorkrisenniveau von 2019 erreichen. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die aktuellen Disruptionen bei den Lieferketten nicht deutlich verstärken«, sagt Frank Konrad, Vorsitzender des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation und CEO von Hahn Automation in Rheinböllen.

Europas höchste Roboterdichte

Deutschland gilt in Europa als die automatisierteste Volkswirtschaft, meldete im Dezember 2021 die International Federation of Robotics (IFR). Hierzulande beträgt die Roboterdichte, sprich: die Zahl der Industrie-Roboter pro 10.000 Mitarbeiter, 371 Einheiten (2020) – ein Rekordwert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

VDMA Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V., IFR International Federation of Robotics, HAHN Group

Robotik

SPS News