OnRobot

Flexibles Handling zylindrischer Objekte

Die Firma OnRobot hat ihren ersten Drei-Finger-Greifer als Alternative zu konventionellen, pneumatisch betriebenen Drei-Finger-Greifern auf den Markt gebracht.
© OnRobot

Die Firma OnRobot hat ihren ersten Drei-Finger-Greifer als Alternative zu konventionellen, pneumatisch betriebenen Drei-Finger-Greifern auf den Markt gebracht.

Mit einer Tragkraft von 15 kg und einer Spannweite von 150 mm kann der elektrische 3FG15 Objekte unterschiedlichster Form und Größe flexibel handhaben. Dabei kann der Greifer mit seinen drei Fingern zylindrische Teile handhaben, was bislang als schwierig zu automatisieren galt. Er kann sowohl mit Form- als auch mit Kraftschluss greifen.
Konzipiert ist er speziell für die Maschinenbeschickung. Mit einer Greifkraft von 20 bis 240 N zentriert er das gegriffene Werkstück automatisch, was einen starken, stabilen Griff sowie eine genaue Platzierung im Maschinenfutter erlaubt. Zudem eignet sich der Greifer für Verpackungs- und Palettierungsaufgaben.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet