Schwerpunkte

Stäubli

Einsatz in aseptischen Umgebungen

24. September 2020, 07:30 Uhr   |  Inka Krischke

Einsatz in aseptischen Umgebungen
© Stäubli

Die Scara-Roboter der TS2-Baureihe von Stäubli verfügen über ein Wash-Down-fähiges Hygienedesign und sind künftig zusätzlich in Stericlean-Ausführung verfügbar.

In der Konfiguration Feuchtraumausführung (HE) mit lebensmittel-verträglichem Öl (H1) erfüllen die Roboter auch die Vorgaben in der Pharmazeutika und Foodherstellung. HE steht für Humid Environment. Die Wash-Down-Varianten sind besonders gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützt, ihnen können Reinigungsprozesse mit wässrigen Medien nichts anhaben. Der TS2-100 HE beispielsweise kann einen Arbeitsbereich mit einem Durchmesser von 2 m abdecken und somit dem Anbieter zufolge Deltaroboter in sensiblen Food- und Pharma-Applikationen ersetzen.

Die Stericlean-Option, die es den Robotern erlaubt, ihre Arbeit in aseptischen Umgebungen zu verrichten, war bislang ausschließlich den Sechsachs-Baureihen vorbehalten. Dass die Scaras von Stäubli in die keimfreie Welt vordringen können, liegt am komplett neuen, geschlossenen Design mit innen liegenden Medien- und Versorgungsleitungen, bei dem Toträume konsequent vermieden wurden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Dank KI lernen Roboter das Montieren
Sehende Cobots
Greifer für variantenreiche Fertigung
Flexibles Handling zylindrischer Objekte

Verwandte Artikel

Stäubli Tec-Systems GmbH

Robotik CARed

SPS