Stäubli

Einsatz in aseptischen Umgebungen

Die Scara-Roboter der TS2-Baureihe von Stäubli verfügen über Wash-Down-fähiges Hygienedesign und sind künftig zusätzlich in Stericlean-Ausführung verfügbar
© Stäubli

Die Scara-Roboter der TS2-Baureihe von Stäubli verfügen über ein Wash-Down-fähiges Hygienedesign und sind künftig zusätzlich in Stericlean-Ausführung verfügbar.

In der Konfiguration Feuchtraumausführung (HE) mit lebensmittel-verträglichem Öl (H1) erfüllen die Roboter auch die Vorgaben in der Pharmazeutika und Foodherstellung. HE steht für Humid Environment. Die Wash-Down-Varianten sind besonders gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützt, ihnen können Reinigungsprozesse mit wässrigen Medien nichts anhaben. Der TS2-100 HE beispielsweise kann einen Arbeitsbereich mit einem Durchmesser von 2 m abdecken und somit dem Anbieter zufolge Deltaroboter in sensiblen Food- und Pharma-Applikationen ersetzen.

Die Stericlean-Option, die es den Robotern erlaubt, ihre Arbeit in aseptischen Umgebungen zu verrichten, war bislang ausschließlich den Sechsachs-Baureihen vorbehalten. Dass die Scaras von Stäubli in die keimfreie Welt vordringen können, liegt am komplett neuen, geschlossenen Design mit innen liegenden Medien- und Versorgungsleitungen, bei dem Toträume konsequent vermieden wurden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Stäubli Tec-Systems GmbH

Robotik

SPS