Effiziente Antriebsauslegung

Broschüre von Danfoss gibt Hilfestellung bei der Systemauswahl

27. April 2009, 8:32 Uhr | Günter Herkommer

Einer der Schlüsselfaktoren für eine energiesparende Produktion ist die bestmögliche Abstimmung von entsprechenden Komponenten bei Motoren und Frequenzumrichtern sowie die optimale Anpassung der Prozesse. Danfoss hat speziell zu diesem Thema eine neue, herstellerübergreifende Broschüre unter dem Titel „Clever sparen in der Automation“ herausgebracht.

Die elektrische Antriebstechnik ist laut ZVEI derzeit die effektivste Lösung, den Energieverbrauch schnell und deutlich zu senken. Allein in der Industrie sieht der Fachverband ein Einsparpotential von 15% des Stromverbrauchs bei elektromotorisch angetriebenen Systemen. Schätzungen gehen zudem davon aus, dass bei etwa 50% aller elektrischen Antriebe eine Drehzahlregelung wirtschaftlich sinnvoll ist. Eine Drehzahlregelung von elektrischen Motoren kann beispielsweise Kühlschrankkompressoren, Klimaanlagen und viele industriell genutzte Antriebe energetisch optimiert betreiben. Wenn auch der Einsatz von Frequenzumrichtern in vielen Anwendungen eine Energieeinsparung bringt, so lohnt er sich nicht in allen Fällen oder kann eventuell sogar kontraproduktiv sein. Hier setzt die Broschüre von Danfoss an: Sie liefert Hintergrundwissen zu den eingesetzten Techniken und bietet so Hilfestellung bei der Analyse von Anwendungen. Darüber hinaus zeigt sie typische Probleme auf, bei denen eine Energiesparlösung womöglich nicht zum gewünschten (monetären) Erfolg führt. Interessierte Endanwender sowie Maschinen- und Anlagenbauer können die Broschüre ab sofort bei Danfoss VLT Antriebstechnik in Offenbach bestellen.