Sie sind hier: HomeFeldebeneRobotik

Mensch-Roboter-Kollaboration: Plug-ins für Co-act-Greifer

Schunk hat den Co-act-Greifer EGP-C mit einfach bedienbaren Programmierbausteinen für die Leichtbau- und Kleinroboter von Universal Robots ausgestattet. Universelle Aufsatzfinger mit Wechseleinsätzen aus Kunststoff erleichtern zusätzlich den Einstieg in die kollaborative Robotik.

Co-act-Greifer EGP-C von Schunk Bildquelle: © Schunk

Die Ansprache und Parametrisierung der Greifer ist auf mehreren Wegen möglich: wie bislang üblich über die zentrale Steuerung oder mit Hilfe des Plug-ins über eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche. Innerhalb weniger Minuten ist die Inbetriebnahme des Greifers laut Hersteller erledigt. Anschließend kann der Greifer Daten von der übergeordneten Steuerung empfangen oder an diese senden. Werden die Greifer von Schunk an Robotern von Universal Robots eingesetzt, ist die Ansteuerung bereits in die Bedienoberfläche des Roboters integriert und die Komponenten lassen sich direkt über das Bedienpanel des Roboters einrichten. Die standardisierten Aufsatzfinger können mit universell nutzbaren Wechseleinsätzen in unterschiedlichen Geometrien ausgestattet werden und erleichtern den Einstieg in die Automation. Der Co-act-Greifer wird als komplett vormontierte Einheit mit jeweils passender Schnittstelle für die Roboter ‚Kuka LBR iiwa‘, ‚UR‘ sowie ‚Fanuc CR‘ geliefert. Er erfüllt die Anforderungen der EN ISO 10218-1/-2 sowie der ISO/TS 15066 und wurde von der DGUV für den Einsatz in kollaborativen Anwendungen zertifiziert.