Schwerpunkte

Robotik / Exoskelette

Armin G. Schmidt wird CEO von German Bionic

30. August 2018, 09:28 Uhr   |  Günter Herkommer

Armin G. Schmidt wird CEO von German Bionic
© German Bionic

Schmidt gründete unter anderem den Streaming-Service Aupeo sowie die Automotive IoT-Plattform Advanced Telematic Systems (ATS).

Der Augsburger Robotik-Spezialist German Bionic baut sein Management aus: Neuer CEO wird der Technologieunternehmer und Firmenmitbegründer Armin G. Schmidt.

Gemeinsam mit Dr. Peter Heiligensetzer, der zukünftig die technologische Entwicklung als CTO verantwortet, soll Schmidt die weitere Expansion des Exoskelett-Herstellers vorantreiben.

Exoskelett von German Bionic
© German Bionic

Exo- oder Außenskelette konbinieren die menschliche Intelligenz mit maschineller Kraft, indem sie die Bewegungen des Trägers unterstützen oder verstärken.

Das unabhängige Institut BIS Research rechnet für das Jahr 2026 bereits mit einem Marktvolumen von 4,65 Mrd. US-Dollar für derartige Lösungen. Als Chairman des Beirats berät zudem Nokia Here-Gründer und Ex-CEO Michael Halbherr German Bionic. Halbherr, der ebenfalls zu den Co-Foundern zählt, bringt seine mehr als 30-jährige Erfahrung in international führenden Technologieunternehmen in das Unternehmen ein.

Als Head of Finance stößt nicht zuletzt Nicholas Barclay-Steuart zu German Bionic. Barclay-Steuart startete seine Karriere im Investment Banking bei Lehman Brothers in London. Von dort aus wechselte er als M&A Advisor zum Technologie-Team von Ernst & Young (EY), wo er unter anderem Bosch und die Deutsche Telekom beriet.