Kuka

Amtszeit von CEO Peter Mohnen vorzeitig verlängert

8. Juni 2021, 8:42 Uhr | Inka Krischke
Peter Mohnen_CEO Kuka
Peter Mohnen, CEO von Kuka, wurde für weitere drei Jahre als Vorstandsvorsitzender bestellt.
© Kuka

Der Aufsichtsrat von Kuka hat beschlossen, CEO Peter Mohnen vorzeitig bis 2024 zum Vorsitzenden des Vorstands zu bestellen. Seine Amtszeit wird damit zum 1. Juli 2021 um weitere drei Jahre verlängert.

„Ich bedanke mich beim Aufsichtsrat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das Vertrauen in meine Arbeit“, sagte Peter Mohnen. „Seit fast zehn Jahren bin ich Teil dieses Unternehmens und schätze den einzigartigen Kuka Spirit sehr. Gemeinsam haben wir Kuka stabilisiert und durch die Corona-Krise gebracht. Jetzt konzentrieren wir uns weiter auf unsere Vision für die kommenden Jahre. Automatisierung und Digitalisierung werden wichtiger denn je. Hier werden wir Kuka als global Player stärken, mit neuen Bereichen und neuen Märkten.“ Auch ein deutlich stärkeres Wachstum im Absatzmarkt China strebt Mohnen an

 

Andreas Pabst_CFO Kuka
Andreas Pabst, jetziger CFO von Kuka, wechselt zu Midea Robotics and Automation.
© Kuka

Im Juli 2021 wechselt Finanzvorstand Andreas Pabst von Kuka als Chief Financial Officer (CFO) zu Midea Robotics and Automation, einer der fünf Divisionen von Midea. Die Midea-Gruppe ist seit 2017 Hauptaktionär von Kuka. Die Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Finanzvorstands bei Kuka läuft.

Andreas Pabst war 2008 als Leiter Konzernabschluss zu Kuka gekommen, 2018 wurde der gebürtige Augsburger Finanzvorstand, sein Vorgänger war der heutige CEO Peter Mohnen. Mohnen war 2012 als Vorstand für Controlling und Finanzen bei Kuka angetreten, Ende 2018 übernahm der gebürtige Rheinland-Pfälzer das Amt des Vorstandsvorsitzenden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Kuka Roboter GmbH Global Sales Center, KUKA Systems GmbH

Robotik

Markt