Sie sind hier: HomeFeldebeneMechanik

Triton: Aventics wird an Emerson verkauft

Triton hat angekündigt, Aventics an Emerson zu verkaufen. Eine Vereinbarung mit Emerson über die Rahmenbedingungen wurde getroffen, das regulatorische Zulassungsverfahren ist im Gange.

Pneumatikventil in Scheckkartengröße, Aventics Bildquelle: © Aventics

Aus dem Portfolio von Aventics: ein Pneumatikventil in Scheckkartengröße.

Aventics ist Hersteller von Pneumatikkomponenten und -systemen, dessen Produkte und Dienstleistungen sich an die Industrieautomation sowie die Branchen Lebensmittel-, Verpackungs-, Medizin- und Energietechnik wenden. Zudem entwickelt das Unternehmen Lösungen für Nutzfahrzeuge, Schiffe und Schienenfahrzeuge. Aventics beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter weltweit.

Emerson, mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist ein globaler Technologie- und Engineering-Konzern, der Lösungen für Kunden in der Industrie sowie in Handels- und Wohnimmobilienmärkten anbietet. Der Geschäftsbereich ‘Emerson Automation Solutions’ unterstützt Prozess-, hybride und diskrete Fertigungsunternehmen bei der Maximierung ihrer Produktion, dem Schutz von Personal und Umwelt sowie bei der Optimierung ihrer Energie- und Betriebskosten.

„Triton ist seit mehr als vier Jahren Eigentümer von Aventics. Wir betrachten dies als einen angemessenen Zeitpunkt, um die Entwicklung von Aventics mit einem langfristig orientierten industriellen Eigentümer fortzuführen", sagt Peder Prahl, Director of the General Partner bei Triton. Die Transaktion wird voraussichtlich im 3. Quartal 2018 abgeschlossen, vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden, nach Abschluss notwendiger Konsultationen und anderer üblicher Abschlussbedingungen.