Sie sind hier: HomeFeldebeneMechanik

Kühlgeräte: Arbeiten zwischen –40 und +60 °C

Seifert Systems bringt eine schlank dimensionierte Kühlgeräte-Serie mit Kühlleistungen von 300 W bis 6 kW auf den Markt. Platzsparend gebaut lässt sich die Modellreihe SlimLine Pro ohne zusätzliches Befestigungsmaterial wie Bolzen oder Schrauben montagefreundlich installieren.

Schlank dimensionierte Kühlgeräte-Serie von Seifert Systems Bildquelle: © Seifert Systems

Abhängig von der Gerätegröße lässt sich der Anbau mittels Ein-Mann-Montage innerhalb weniger Minuten bewerkstelligen. Beim Anbau wird das Gerät an seinen rückwandigen Halterungen in den trapezförmigen Ausbruch eingehängt und über integrierte Schnellmontageclips befestigt. Alle Modelle sind mit integrierter Kondensatverdunstung ausgestattet und lassen sich in einem Temperaturbereich von –40 bis +60 °C betreiben. Die Schutzart IP56 bietenden Geräte eignen sich je nach Ausführung für den Innen- wie Außeneinsatz gemäß NEMA Typ 3, 3R, 12, 4 und 4X. Eine elektronische Steuerung sorgt für Energie-Effizienz. Das Farbdisplay erleichtert Einstellung und Ablesung der Betriebsparameter. Zur Standardversion mit pulverbeschichtetem Stahlblechgehäuse gibt es die nach CE, cURus und RoHS zertifizierten Kühlgeräte für raue und hygienisch anspruchsvolle Einsatzbereiche auch in korrosionsgeschützter Edelstahlversion.