Schwerpunkte

Lapp

Ursula Ida Lapp gestorben

28. April 2021, 10:04 Uhr   |  Inka Krischke

Ursula Ida Lapp gestorben
© Lapp

Ursula Ida Lapp *30. Mai 1930 †25. April 2021

Die Gründerin von Lapp, Ursula Ida Lapp, starb am 25. April 2021 im Alter von 90 Jahren.

»Unsere Mutter war die Seele des Unternehmens. Wir werden sie sehr vermissen – als Mutter und als kluge Ratgeberin«, sagt Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding. Ursula Ida Lapp hat das Unternehmen für integrierte Verbindungslösungen gemeinsam mit ihrem Mann Oskar Lapp aufgebaut.

Ende der 50er Jahre entwickelte Oskar Lapp den ersten rechteckigen Steckverbinder für die Industrie und die erste industriell gefertigte Anschluss- und Steuerleitung. 1959 gründeten die Lapps ihr Unternehmen, die U.I. Lapp KG, wobei U.I. für Ursula Ida stand. Zu Anfang wurden die Geschäfte von der Garage des Wohnhauses in Stuttgart-Vaihingen ausgeführt. Oskar Lapp übernahm den Außendienst, Ursula Ida Lapp kümmerte sich Unternehmensangaben zufolge zu Hause um Buchhaltung, Werbung und die noch kleinen Kinder. 1963 wurde die erste eigene Fabrik eröffnet. Als Oskar Lapp 1987 starb, übernahm Ursula Ida Lapp mit ihren Söhnen Siegbert und Andreas die Leitung des Unternehmens.

Auch politisches, soziales und kulturelles Engagement waren für sie immer wichtig. Neben Spenden für Einrichtungen in und um Stuttgart sowie in Indien, initiierte sie gemeinsam mit ihren Söhnen 1992 die Oskar-Lapp-Stiftung. Zudem engagierte sich Ursula Ida Lapp im Regionalparlament. Für ihre Leistungen als Unternehmerin sowie  für ihr gesellschaftliches Engagement wurde Ursula Ida Lapp unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Ursula Ida Lapp hinterlässt drei Söhne, von denen zwei im Unternehmen tätig sind. Auch zwei Enkel der Firmengründerin sind bereits bei Lapp aktiv.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

U.I. LAPP GmbH