Schwerpunkte

Wago

Mini-Variante im Reihenklemmenportfolio

08. Juli 2021, 11:03 Uhr   |  Inka Krischke

Mini-Variante im Reihenklemmenportfolio
© Wago

Wago erweitert das Reihenklemmenportfolio um eine Mini-Variante mit einem Nennquerschnitt von 2,5 mm². Damit ergänzen sie die bereits erhältliche 1mm²-Variante um eine zweite, leistungsstärkere Mini-Reihenklemme.

Die kompakt gebauten Mini-Reihenklemmen ‚Topjob S‘ von Wago eignen sich für Verdrahtungsarbeiten in beengten Anschlusskästen beispielsweise von Motoren, Pumpen oder Geräten im Schaltschrank. Die 2,5mm²-Variante (maximal 4 mm² ohne Aderendhülse) lässt sich trotz ihrer kompakten Bauform bei Anwendungen bis zu 24 A (maximal 32 A ohne Aderendhülse) und 800 V (IEC)/ 600 V (UL) einsetzen.

In beiden Varianten (1 mm² und 2,5 mm²) bieten die Mini-Reihenklemmen diverse Montagemöglichkeiten und sind flexibel einsetzbar: Sie lassen sich auf der Tragschiene 15 x 5 mm oder auf einer Montageplatte mit Rastfüßen oder Befestigungsflanschen montieren. Ausgestattet sind die Klemmen entweder mit einem intuitiven Drücker oder mit einer Betätigungsöffnung – beide Betätigungsarten erlauben auch das direkte Stecken mit Push-in-Anschluss. Sowohl die 1mm²- als auch die 2,5mm²-Mini-Reihenklemmen sind gemäß CCA, UL, CSA, IECEx und ATEX, AEX zugelassen.

Da die Mini-Reihenklemmen zur Familie ‚Topjob S‘ gehören, kann das standardisierte Zubehör (etwa Brücker und Beschriftungsstreifen) verwendet werden. Der mehrzeilig bedruckbare Beschriftungsstreifen beispielsweise ermöglicht auch auf begrenztem Raum die einfache Zuordnung.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

SPS