Schwerpunkte

China

Kistler akquiriert Sondermaschinenbauer

07. September 2018, 09:32 Uhr   |  Lukas Dehling

Kistler akquiriert Sondermaschinenbauer
© Kistler Gruppe

Gemeinsam die Weichen für die Zukunft stellen: Rolf Sonderegger, CEO der Kistler Gruppe, und James Wang, CEO von LIK, beschließen die Akquisition.

Eine stärkere Präsenz am dynamischen Fahrzeugmarkt in China und die eigenen Kompetenzen weiter ausbauen: Mit diesen Zielen hat die Kistler Gruppe den chinesischen Sondermaschinenbauer LIK erworben.

Es ist eine doppelte Premiere: Mit der 2010 in Shanghai gegründeten LIK Mechanical and Electrical Technology Co., Ltd. erwirbt Kistler nicht nur erstmals ein Unternehmen in Fernost, sondern erweitert seine industrielle Kompetenz um den Bau automatisierter Fertigungslinien, insbesondere für den Wachstumssektor Elektrofahrzeuge. Rolf Sonderegger, CEO der Kistler Gruppe, kommentiert: “Das junge Unternehmen LIK passt mit seiner Ausrichtung perfekt in unsere Strategie und erlaubt uns einen schnelleren und umfassenderen Zugang zum sehr dynamischen chinesischen Markt.”