Schwerpunkte

Schlegel

Frontseitig als USB-C-Buchse ausgeführt

02. Dezember 2020, 12:16 Uhr   |  Inka Krischke

Frontseitig als USB-C-Buchse ausgeführt
© Schlegel

Die Firma Georg Schlegel erweitert das 22,3-mm-Einbaubuchsen-Programm um zwei USB-C-Komponenten. Damit trägt das Unternehmen der zunehmenden Verbreitung von USB-C-Geräten im Industriebereich Rechnung.

Beide Komponenten sind frontseitig als USB-C-Buchse ausgeführt. Rückseitig befindet sich an der RRJ_USB_CA_60 ein 60 cm langes Kabel mit USB-A-Stecker. Somit können USB-C-Geräte mit USB-A-Anschlüssen verbunden werden. Die RRJ_USB_CC_60 hat rückseitig ebenfalls ein 60 cm langes Kabel, jedoch mit USB-CStecker für die Verbindung zweier USB-C-Schnittstellen.

Beide USB-C-Einbaubuchsen unterstützen die Spezifikation USB 2.0. Zudem hat Schlegel eine erste Einbaubuchse für den LC-Anschlusstyp entwickelt. Die Einbautiefe beträgt 28,5 mm. Im Bereich der M12-Verbindungstechnik weitet Schlegel mit der M12-Einbaubuchse das Produktangebot weiter aus. Beide Buchsen sind für die Einbauöffnung 22,3 mm. 

Darf´s etwas mehr sein?

Newsletterwerbung CA2020
© WEKA Fachmedien

Jede Woche News aus erster Hand – das bietet Ihnen der Newsletter der Computer&AUTOMATION.

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben immer am Puls der Automatisierungszeit. Bleiben Sie mit uns up to date. Wir liefern Ihnen aktuelle Nachrichten, spannende Interviews, Gastkommentare, anwendungsnahe Fachberichte und Produktneuheiten.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Potentiometer integriert
Betriebstemperatur von –25 bis +70 °C
Befehlsgeräte mit M12-Direktanschluss
RFID-System ersetzt Schlüsselschalter
Mit M12-Direktanschluss

Verwandte Artikel

Georg Schlegel GmbH & Co.KG Elektrotechnische Fabrik

SPS