Bundeskartellamt

Ermittlungen bei Kabelherstellern

19. Januar 2022, 13:49 Uhr | Corinna Puhlmann-Hespen
Leoni
Leoni und andere Kabelhersteller stehen unter Verdacht.
© Leoni

Leoni informiert darüber, dass im Zuge von Ermittlungen des Bundeskartellamts gegen verschiedene Kabelhersteller und weitere branchennahe Gesellschaften auch an Standorten der Leoni-Gruppe Durchsuchungen stattgefunden haben.

Der Grund für diese Durchsuchungen ist der Verdacht, dass Kabelhersteller die Berechnung branchenüblicher Metallzuschläge in Deutschland miteinander koordiniert haben sollen.

In einer Ad-hoc-Mitteilung gibt der Automobilzulieferer und Kabelhersteller Leoni an, dass er mit den Behörden kooperieren und die Vorwürfe prüfen wird. 

Auch Prysmian, einer der größten Kabelhersteller weltweit, hat mitgeteilt, dass das deutsche Bundeskartellamt Durchsuchungen an bestimmten Standorten der Gruppe in Deutschland durchgeführt hat. Prysmian kooperiert ebenfalls mit dem Bundeskartellamt. 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Leoni AG