Igus

Energie und Daten vereint

Movilink DDI Hybridleitung von igus
© Igus

Igus hat das Sortiment an Hybridleitungen mit einem Kabel speziell für Motoren von SEW mit der ‚Movilink DDI‘-Schnittstelle ausgebaut. So können Anwender auf eine speziell für den Energieketten-Einsatz entwickelte Leitung zurückgreifen.

Hybridleitungen für die Antriebstechnik kombinieren Energie- und Datenübertragung in einer Leitung, wodurch sich die Anzahl der benötigten Leitungen halbiert. Im Fall der SEW-Motoren mit ‚Movilink DDI‘-Schnittstelle setzt der Antriebshersteller für die Datenübertragung der Motorinformationen auf ein Koaxelement. Herausfordernd bei Leitungen mit Koaxelementen ist, dass sie bei hohen Dynamiken schnell störungsanfällig werden.

Für die Hybridleitung CF280.UL.H207.D wurden vier Energieadern mit einer Koaxialader und zwei Steuerpaaren zusammengeführt. Die Leitung mit PUR-Außenmantel von Igus ist einsetzbar für Anwendungen mit einem Biegefaktor von bis zu 15 × d und eignet sich daher für verschiedene Branchen, von der Werkzeugmaschine über Material Handling bis zur Automobilindustrie.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

igus GmbH

SPS

SPS News