Weidmüller

Einfach überwacht


Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Kommunikation über Narrow-Band IoT und LTE-M

Die Daten des ‚IoT-terminal‘ stehen als standardisierte Protokolle zur Verfügung, die sich einfach in bestehende ­Engineering-Systeme integrieren lassen.
Die Daten des ‚IoT-terminal‘ stehen als standardisierte Protokolle zur Verfügung, die sich einfach in bestehende ­Engineering-Systeme integrieren lassen.
© Weidmüller

Nach der Anmeldung in der Cloud kann die Konfiguration auch über diese erfolgen. Eine Konfiguration kann beispielsweise das Bestimmen von Grenzwerten mit der entsprechenden Reaktion darauf sein: Wird der definierte Grenzwert überschritten, erfolgt die direkte Benachrichtigung des Anwenders. Durch solche aktiven, datengetriebenen Interaktionen wird eine Vielzahl industrieller Anwendungen realisierbar – zum Beispiel in Solarparks zur Stromüberwachung, in Wasserkraftwerken oder auch zur Überwachung von Elektrofahrzeug-Ladestationen.

Eine regelmäßige, zeitgetaktete Übertragung der Daten in die Cloud ist ­ebenfalls möglich. Dazu werden alle Übertragungen in der Cloud gelogged und stehen später als Historie zur Ver­fügung. Mit der Nutzung des Web-Transfer-Protokolls MQTT/COPA stehen Anwendern die Daten als standardisierte Protokolle zur Verfügung, die sich einfach in bestehende Engineering-Systeme integrieren lassen. Das MQTT-Protokoll verwaltet und administriert dabei jeglichen Datenverkehr über den so genannten MQTT Broker – Nachrichten werden direkt empfangen und verteilt.

Für IoT-Anwendungen ist aber nicht nur die standardisierte Bereitstellung der Daten in der Cloud notwendig: auch die Datenüberwachung über Cloud-Dienste, die möglichst einfach und kostengünstig erfolgen sollte, ist ein wichtiger Faktor. Weidmüller setzt zur Übertragung der Daten in die Cloud unter anderem auf die Kommunikation über Narrow-Band IoT und LTE-M cat.1. Diese Mobilfunkstandards sind für stromsparende und niedrigpreisige IoT-Dienste gedacht. Die speziellen Schmalband-Modulationen von Narrow-Band IoT und LTE-M er­höhen die Funksignaldurchdringung für große Entfernungen im Bereich von bis zu 10 km in ländlichen Gebieten und überwinden die Dämpfung, die durch Mauern, Maschinen und Umgebungshindernisse verursacht wird. 


  1. Einfach überwacht
  2. Kommunikation über Narrow-Band IoT und LTE-M
  3. Einfaches Retrofitting

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Weidmüller Interface GmbH & Co.KG

Industrie 4.0