Sie sind hier: HomeFeldebeneE-Mechanik & Interfaces

Wago Kontakttechnik: Arbeiten in harter Echtzeit

Wago stellt drei neue I/O-Module für „Speedway 767“ vor, die über Hardware-Verzögerungszeiten von unter 10 µs verfügen. Damit eignen sich das 8DI-Modul 767-3806, das 8DO-Modul 767-4808 mit 0,1 A sowie das 4DIO-Modul 767-5401 mit 0,2 A für harte Echtzeit-Anforderungen, wie sie zum Beispiel in „Motion Control“-basierten Automatisierungssystemen gefordert werden.

Wago, I O Module Speedway 767 Bildquelle: © Wago Kontakttechnik

Die drei digitalen IP67-Komponenten werden über jeweils vier M12-Anschlüsse mit schnellen Sensoren und Aktoren verbunden. Um EMV-Einflüsse auszuschließen, sind die Anschlüsse geschirmt ausgeführt. Neben Invertierung, Simulation und Diagnose sind die Highspeed-I/O-Module zudem mit wei­teren parametrierbaren Funktionen ausgestattet: das 8DI-Modul mit einem Filter (10, 25, 50, 100 und 200 µs, 1 und 3 ms sowie „Filter aus“), das 8DO-Modul mit Ersatzwert-Strategie sowie Handbetrieb und das 4DIO-Modul mit Betriebsart, Zähler, Filter, Ersatzwert-Strategie sowie Handbetrieb.