Sie sind hier: HomeFeldebeneE-Mechanik & Interfaces

Tsubaki Kabelschlepp: Wechsel in der Geschäftsführung

Zum 1. Juli 2019 hat Henning Preis als President & CEO die Geschäftsführung von Tsubaki Kabelschlepp und Kabelschlepp Hünsborn übernommen. Zeitgleich wurde Michael Diebel zum weiteren Geschäftsführer (COO) von Kabelschlepp Hünsborn berufen.

Henning Preis, Tsubaki Kabelschlepp, CEO Bildquelle: © Tsubaki Kabelschlepp

Seit 1. Juli 2019 hat Henning Preis als President & CEO die Geschäftsführung von Tsubaki Kabelschlepp und Kabelschlepp Hünsborn inne.

Die Verantwortung der Geschäftsbereiche Energiekette und CAPS (Conveyor & Protection Systems) lagen bereits jeweils in der Verantwortung der beiden Führungskräfte, die bis Ende Juni an Kevin Powers berichteten. Die Kontinuität in der Führung und Ausrichtung von Tsubaki Kabelschlepp ist damit sichergestellt.

Michael Diebel, Kabelschlepp, COO Bildquelle: © Tsubaki Kabelschlepp

Michael Diebel wird neben Henning Preis zum weiteren Geschäftsführer (COO) von Kabelschlepp Hünsborn berufen.

Henning Preis (49) ist seit gut drei Jahren beim Wendener Unternehmen. Zuvor hatte er verschiedene Führungsfunktionen innerhalb der SMS Group inne, unter anderem fünf Jahre in Brasilien.

Michael Diebel (53) kam 2007 aus leitender Funktion von Rittal zu Kabelschlepp. Seitdem verantwortete er weltweit den Geschäftsbereich CAPS, dem er jetzt als Geschäftsführer und COO von Kabelschlepp Hünsborn weiterhin vorsteht. Als Lösungsanbieter für Fördersysteme und Führungsbahnschutz an Werkzeugmaschinen liefert CAPS sowohl an OEM als auch an Betreiber.

Der bisherige Geschäftsführer, Kevin Powers, rückt ins Board des Mittelständlers und wird sich zudem verstärkt erweiterten Aufgaben innerhalb der US Tsubaki Holding widmen.