Sie sind hier: HomeFeldebeneE-Mechanik & Interfaces

Eplan: Das Cloud-Business

Dass sich auch Eplan dem Thema Cloud widmet, war schon auf der Hannover Messe 2019 zu sehen. Wie der Cloud-Plan der Zukunft konkret aussehen soll, erläuterten die Firmenlenker Anfang Juni in Köln.

Cloud-Business von Eplan Bildquelle: © Bild: Computer&AUTOMATION, Quelle: Eplan Software & Service

Ziel der Cloud-Aktivitäten von Eplan: die wertschöpfenden Prozesse im Steuerungs- und Schaltschrankbau wirschaftlicher und präziser zu gestalten.

Data Portal und eView – diese Anwendungen bietet Eplan bis dato schon in der Cloud an. Was allerdings noch fehlt, ist eine gewisse Klammer um die einzelnen Produkte. Mit ePulse soll diese Aufgabe nun ein offenes, cloudbasiertes System übernehmen; ein cloudbasiertes Herzstück quasi für die disziplin- und schnittstellenübergreifende Arbeit von Ingenieuren!

Das Eplan-System soll Grundstock werden für ein Netzwerk an cloudbasierten Lösungen, das Daten und Projekte, Disziplinen sowie Ingenieure weltweit zusammenbringt. Anwender erhalten also nun über ihren Internet-Browser kostenfreien Zugriff auf Applikationen, welche die Produktwelt der Eplan-Plattform um weiterführende Funktionen entlang der datenbasierten Wertschöpfungskette ergänzen. Das System ePulse soll offen gehalten werden für diverse Dateifomate und Schnittstellen zu Systemen anderer Anbieter.

Sebastian Seitz von Eplan Bildquelle: © Eplan Software & Service

Sebastian Seitz, CEO, ist vom Erfolg des Eplan-Portals überzeugt: „Unsere Kunden können heute schon auf 800.000 digitalisierte Gerätedaten zugreifen.“

Ziel ist: Die Eplan-Plattform soll in der Engineeringphase die Prozesse optimieren und die Effizienz steigern. Konkret bedeutet das: Aus Sicht von Eplan steht in der Engineeringphase zukünftig der digitale Zwilling eines Schaltschranks im Mittelpunkt. Basis des Zwillings sind hochwertige 3D-Daten, die das Gehäuse und Zubehör abbilden. Ergänzt werden sie um projektrelevante Komponenten- und Verdrahtungsinformationen. So können ohne Medienbruch Daten ausgeleitet und in den weiteren Teilprozessen wie Fertigung inklusive Verdrahtung genutzt werden. Auch das disziplinübergreifende Engineering soll ein deutliches Optimierungspotenzial bieten. So wird es möglich, an einer zentralen Stelle – im Eplan-Projekt – auch Parameterdaten smarter Sensoren zu speichern und diese im weiteren Prozess zu nutzen.

Offene, standardisierte Schnittstellen wie beispielsweise AutomationML (AML) stellen dabei diese Daten beliebigen Nutzern zur Verfügung. Das geschieht ohne applikationsspezifische Formate oder Datenstrukturen. Nutzer können beispielsweise Maschinen zur Schaltschrank- oder Drahtbearbeitung sein oder auch Menschen, die mit Hilfe digitaler Informationen die Verdrahtung vornehmen. In der Betriebsphase sollen diese Daten helfen, die Anlagenverfügbarkeit zu maximieren und im Fehlerfall Stillstandzeiten zu minimieren. QR-Codes von verbauten Komponenten helfen, diese wieder zu finden und deren Eigenschaften, wie etwa Teilenummer und technische Daten für die Ersatzteilbeschaffung an jeder Stelle in der Anlage und zu jeder Zeit per Tablet oder Smartphone zur Verfügung zu stellen.

Kollaboration erwünscht

Eplan ePulse soll die beschriebenen Szenarien unterstützen. Sind die erwähnten Projektdaten dort gespeichert, steht einem Zugriff zu jeder Zeit und von jedem Ort nichts im Wege. Hierzu wird das Projekt über Eplan eView mit den erforderlichen Partnern zu Kollaborationszwecken geteilt. Unternehmen werden mit ihren Kunden und Lieferanten vernetzt, um so den Austausch von Daten einfach und sicher zu ermöglichen. Das Projekt soll somit das zentrale, digitale Modell einer Automatisierungslösung werden, das mit verschiedenen Applikationen wie beispielsweise Eplan Electric P8, Pro Panel und Fluid aufgebaut wird und als „Single-Source-of-Truth“ verfügbar ist. Das Eplan-Projekt versorgt schlussendlich die weiterführenden Prozesse mit den notwendigen Daten. Anwender können die Leistungen der Plattform nutzen und sich gleichzeitig die Mehrwerte der cloudbasierten Services wie Eplan eView und Eplan Cogineer erschließen.