Sie sind hier: HomeFeldebeneE-Mechanik & Interfaces

Elektromechanik: Schaltschrank - fit für Industrie 4.0

Fortsetzung des Artikels von Teil 3.

Schaltschrankbau 4.0

Reale und physische Workflows verschmelzen Bildquelle: © Rittal

Reale und physische Workflows verschmelzen dank hoher Datenqualität und Durch­gängigkeit im ­Engineering.

Steuerungs- und Schaltanlagenbauer, die ihre Produktivität nach Industrie 4.0 ausrichten wollen, brauchen sämtliche Daten durchgängig in maximaler Qualität – von der Elektroplanung über die mechanische Konstruktion bis zur Produktion. Mit vollständigen Daten für alle Prozesse entlang ihrer Wertschöpfungskette unterstützt das Großschranksystem ‚VX25‘ den Steuerungs- und Schaltanlagenbau dabei. Für die Umstellung auf das Schranksystem stellt Rittal verschiedene webbasierte Software-Tools bereit:

Mit der ‚VX25 Umstellhilfe’ lassen sich Stücklisten des bisherigen Schaltschranksystems ‚TS 8‘ in VX25-Stücklisten konvertieren. Stücklisten von Projekten, die wieder verwendet werden sollen, brauchen nur als Excel-Datei per Drag&Drop in das Umstellungs-Tool geladen werden. Sind die Spalten in Excel für Artikelnummer und Anzahl ausgewählt, erhält der Nutzer mit einem Klick die gewünschte VX25-Stückliste. Artikel ohne VX25-Relevanz werden automatisch in der Liste angezeigt. Im Anschluss lässt sich die übersetzte Stückliste herunterladen oder direkt zur Online-Bestellung in den Warenkorb legen. 

Darüber hinaus erhalten Anlagenbauer Unterstützung bei der Umstellung von ‚TS 8‘-basierten 3D-Schaltschrank-Layouts zur VX25-Systemtechnik in ‚Eplan Pro Panel‘-Projekten. Dabei erfolgt der Austausch alter Schaltschränke samt Zubehör gegen neue Artikel weitestgehend automatisiert.

Unterstützung für den Anlagenbauer

Weitere Unterstützung bei der Umstellung gibt es via kostenlosen Download detailgetreuer, validierter CAD-Daten in über 70 Formaten für eine flexible Datenübertragung in alle gängigen CAD-Systeme. Über das ‚Eplan Data Portal‘ lassen sich zudem Makros des VX25-Anreih-Schrank-systems für das mechatronische Engineering mittels CAE/CAD und die Erstellung des 3D-Schaltschrank-Layouts mit ‚Eplan Pro Panel‘ laden. Ebenso gibt es Daten zur Klassifizierung nach eClass (Advanced) und ETIM.

Das Auswählen von Schränken und passendem Zubehör ermöglicht ‚VX25 Selektor‘.  Eine fehlerfreie, ‚plausibilitätsgeprüfte‘ Konfiguration – auch ohne CAD-Kenntnisse – des Schranksystems sowie der gewünschten Ausbaukomponenten ermöglicht ein webbasierter Konfigurator. Da das konfigurierte Datenpaket neben der Stückliste ein CNC-Programm für das Perforex-Bearbeitungszentrum und ein 3D-Step-Modell des kompletten Schrankes inklusive Zubehör enthält, lassen sich auch mechanische Bearbeitungen mit dem ‚Rittal Configuration System‘ planen. So fließen die Daten des Schranks direkt in die Prozesse der Bearbeitung ein.