Sie sind hier: HomeFeldebeneE-Mechanik & Interfaces

Verteiler: Wetterdaten und Gewerke schnell verknüpfen

Wago hat die Gebäudeverteiler-Serie „Flexroom“ erweitert und bietet zusätzlich zu den „Flexroom-Office-Verteilern“, die neben der Automatisierung von Beleuchtung und Beschattung die Einzelraumregelung übernehmen, einen standardisierten Flexroom-Weather-Verteiler. Dieser ermöglicht es, Wetterdaten einfach zu erfassen, aufzubereiten und entsprechende Informationen direkt an die Office-Verteiler weiterzuleiten.

Flexroom Weather Verteiler von Wago Bildquelle: © Wago

Gleichzeitig ist der Weather-Verteiler mit einer Zeitschaltfunktion ausgestattet, mit der Anlagenbetreiber über maximal zehn Kanäle verschie­dene Schalthandlungen für die Raumautomatisierung in einem Gebäude zentral ansteuern können. So lassen sich Schalt­vorgänge oder Sollwert­ände­rungen für Beleuchtung, Beschattung und Einzelraumregelung (Heizen/Kühlen) initiieren und Abläufe etwa für den Tag-, Nacht-, Wochenend- oder Ferienbetrieb definieren. Über analoge und digitale Eingänge mit Winsta-Anschlusstechnik ist es möglich, die Informationen einer externen Wettersensorik zu nutzen. Dabei lassen sich über Windsensoren sowohl Windgeschwindigkeit als auch -richtung ermitteln und weitere Daten wie Temperatur, Luftfeuchte, Helligkeit und Dämmerung erfassen. Grenzwert-Überwachungen für Windalarm und Frostschutz sorgen dafür, dass bei extremen Witterungs­verhältnissen der außenliegende Sonnenschutz in eine geschützte Position gefahren wird.