Schwerpunkte

Blockkameras

Weitwinkel- und Tele-Aufnahmen gleichermaßen

05. März 2019, 00:30 Uhr   |  Quelle: Framos

Weitwinkel- und Tele-Aufnahmen gleichermaßen
© Framos

Der Objektivhersteller Tamron hat eine Global-Shutter-Blockkamera auf den Markt gebracht. Ausgestattet ist die MP2030M-GS ist mit dem IMX265 von Sony, einem 1/1,8-Zoll-Global-Shutter-CMOS-Sensor.

Die Blockkamera arbeitet unter allen Lichtbedingungen und ist somit für Sicherheits-, Überwachungs- und Verkehrsanwendungen geeignet. Der in der Kamera verbaute Sensor hat eine ­Auflösung von 3,19 Megapixel. Zur Auswahl stehen verschiedene Ausgabemodi von NTSC/PAL bis 1080p/60. Bei der ­Erfassung sich schnell bewegender Objekte verhindert der Global-Shutter-CMOS-Sensor mögliche Bewegungsunschärfen im Bild. Das Objektiv hat ein 30faches optisches und ein 16faches digitales Zoom, was einen optischen Zoombereich von 6 bis 180 mm und eine äquivalente Brennweite von maximal 2880 mm bei Verwendung des Digital-Zooms ergibt. Dank des großen Brennweitenbereichs eignet sich das Objektiv der Blockkamera für unterschiedlichste Arbeitsabstände. Dabei beträgt das Sichtfeld zwischen 60° und 2,5°, die Blendenzahl liegt je nach Zoom-Faktor zwischen f1,5 und f4,8. Das Kameramodul arbeitet sowohl mit LVDS- als auch mit Composite Video und lässt sich über VISCA steuern. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

FRAMOS GMBH, TAMRON Europe GmbH