Polytec

Vertrieb von IBV-Komponenten beendet

8. Juli 2022, 11:51 Uhr | Inka Krischke
Polytec, Jumavis, IBV
Alfred Link (Geschäftsführer Polytec), Johanna Unrath (Geschäftsführerin jumavis), Dr. Dietmar Gnass (Geschäftsführer Polytec) (vlnr)
© Polytec

Nach mehr als 20 Jahren beendet Polytec den Vertrieb für Komponenten der industriellen Bildverarbeitung zum 31. Juli 2022. Die neu gegründete Firma Jumavis übernimmt das Portfolio und führt das Geschäft mit einem neuen Team fort.

„Wir haben uns dazu entschieden, uns von der bis zuletzt erfolgreichen Sparte der Komponenten zu trennen, da wir unser Kerngeschäft im Bereich komplexer optischer Messtechnik, -Systeme und -Lösungen noch weiter stärken und ausbauen möchten“, erklärt Dr. Dirk Samiec, Geschäftsfeldleiter im Geschäftsbereich Photonik. Die komplette Produktpalette rund um die industrielle Bildverarbeitung übernimmt Jumavis mit Geschäftsführerin Johanna Unrath, die 16 Jahre lang die Bildverarbeitung bei Polytec mitgeprägt hat.

Das Team, das bislang die industrielle Bildverarbeitung betreut hat, wird mit neuen Aufgaben auch weiterhin bei Polytec tätig sein. Bestehende Kundenaufträge werden noch von Polytec abgewickelt oder auf Kundenwunsch an Jumavis übertragen. Für bestehende Gewährleistungs- und Serviceansprüche bleibt Polytec zuständig.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Polytec GmbH

Markt