Schwerpunkte

Bildverarbeitung

Stemmer Imaging an AL-KO verkauft

04. Juli 2017, 09:11 Uhr   |  Inka Krischke

Stemmer Imaging an AL-KO verkauft
© Stemmer Imaging

Stefan Kober von AL-KO mit dem Management von Stemmer Imaging bei der Vertragsunterzeichnung. Von links nach rechts: Martin Kersting, Wilhelm Stemmer, Jutta Hermes, Stefan Kober und Christof Zollitsch.

Die AL-KO AG mit Sitz in München, Mutter-Gesellschaft der international tätigen AL-KO Kober SE, hat 75,04 % der Anteile der Stemmer Imaging von Unternehmensgründer Wilhelm Stemmer erworben. Das Management-Team wurde mit insgesamt 24,96% am Unternehmen beteiligt.

AL-KO Kober SE wurde 1931 von Alois Kober als kleine Schlosserei im bayerisch-schwäbischen Großkötz bei Günzburg gegründet. Heute umfasst das Unternehmen - Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Gartengeräte und Lufttechnik - insgesamt 45 Standorte und rund 4000 Mitarbeiter und befindet sich inzwischen in der dritten Generation. Stemmer Imaging wird einen eigenen Geschäftsbereich der AL-KO-Gruppe neben den bestehenden Segmenten Luft- und Klimatechnik, Gartentechnik sowie Elektronik bilden und vom langjährigen Management weitergeführt: Christof Zollitsch ist für Vertrieb, Auftragsbearbeitung, Marketing und Finanzen verantwortlich, Martin Kersting verantwortet Technik, Support, Softwareentwicklung, Fertigung und Informationstechnologie.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Fast 10 % Umsatzwachstum
Embedded-PC statt intelligente Kameras

Verwandte Artikel

STEMMER IMAGING AG