Sortiment erweitert

26. Mai 2008, 0:00 Uhr | Sabrina Matza

Die GigE-Kameras von Kappa gibt es mit verschiedenen Sensoren, als Farb- und SW-Modelle, mit Megapixel-Auflösung bis 30/90 Fps und „short trigger delay“ (6,75 μs). Die neuen Modelle überwinden die bisherige Entfernungs- Einschränkung mit Kabellängen bis zu 100m (CAT5E).

Im Software-Pool des Unternehmens stehen verschiedene Tools bereit: eine Software für die Kamerasteuerung (KCC), ein SDK (sdk3) zur Einbindung in andere Software-Oberflächen sowie eine Anwender-Software (KIB) für alltägliche Messaufgaben. Zudem stehen Funktionen wie kamerainternes Farbprocessing, kamerainterne Signatur-Erzeugung und eine Ausführung als gekühlte Kamera mit Slow-Scan Mode (67 dB) als GigE-Modelle zur Verfügung.