Vision & Control

Optimiert für blaues Licht

25. Februar 2021, 8:51 Uhr | Inka Krischke
Vision&Control, Objektiv, TO30
© Vision&Control

Innerhalb des sichtbaren Spektrums sind monochromatische Bilduntersuchungen mit blauem Licht am effektivsten. Die Objektive der Blue-Vision-Serie von Vision & Control sind speziell für diesen Spektralbereich konzipiert.

Die Objektiv-Serie ‚Blue Vision‘ besteht momentan aus je vier telezentrischen Objektiven mit Objektfelddurchmessern von 18 mm sowie 30 mm. Die Abbildungsmaßstäbe der einzelnen Modelle sind so gewählt, dass sie alle gängigen Sensorgrößen voll abdecken. So ergeben sich jeweils Bildfelddiagonalen von 4,1 mm (1/4 Zoll); 6,1 mm (1/3 Zoll); 9 mm (1/1,8 Zoll) sowie 11 mm (2/3 Zoll). Besonderer Wert wurde auf eine kompakte Bauform gelegt. So ist etwa das T18/0,23 nur geringfügig länger als ein konventionelles entozentrisches Objektiv. Die Wandstärke der Tuben ist so ausgelegt, dass die Objektive den rauen Industrieeinsatz zuverlässig aushalten. Alle Objektive verfügen über eine einstellbare Blende. Ab Blende 8 bis Blende 11 (typabhängig) sind sie beugungsbegrenzt und daher auch für 5MP-Sensoren geeignet. Für den Einsatz unter extremen Bedingungen gibt es die Modelle auch in rüttelfesten Varianten, mit Festblende und verklebten Linsen.

Die T18-Serie hat einen Tubusdurchmesser von 28 mm (Blendenring 30,5 mm) und kann an diesem Umfang geklemmt werden. Die Objektive der T30-Baureihe sind lediglich im vorderen Teil 42 mm dick, haben aber ansonsten den Durchmesser der T18-Serie, so dass sie in den gleichen Halterungen Platz finden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Vision & Control GmbH