SVS-Vistek

Machine Vision verschlankt


Fortsetzung des Artikels von Teil 2

Die Kamerafamilien

Stefan Waizmann ist Mitarbeiter im Technischen Marketing von SVS-Vistek in Seefeld.
Stefan Waizmann ist Mitarbeiter im Technischen Marketing von SVS-Vistek in Seefeld.
© SVS-Vistek

Die 4IO-Funktionalität stellt SVS-Vistek Anwendern in all seinen Kamerafamilien durchgängig zur Verfügung. Die besonders für den Factory Floor geeigneten EXO- und die neuen FXO-Kameras sind in zahlreichen Varianten mit unterschiedlichen CMOS- und CCD-Sensoren von Sony, ON Semiconductor und CMOSIS verfügbar und decken Auflösungen von 2,3 bis 31 Megapixel ab. Trotz des integrierten Blitzcontrollers ermöglichen die meisten dieser Kameras überdurchschnittliche Betriebs-temperaturen von (modellabhängig) bis zu +70 °C. Möglich wird dies durch eine sehr enge thermische Anbindung der Low-Power-optimierten Elektronik und des Sensors an das gefräste Unibody-Gehäuse.

EXO-Kameras sind mit GigE-Vision, Camera Link und USB3-Vision als Interface verfügbar und unterstützen aktuelle Standards wie GenICam 3.0 und USB 3.1. Die neue FXO-Serie kommt sogar in einer ‚Single Line CoaXPress-12‘-Version. In einer Variante mit der Bezeichnung Tracer ist es durch den Einsatz eines MFT-Bajonetts möglich, sämtliche Objektiv-Funktionen wie Zoom, Fokus und Blende elektronisch über das GenICam-Interface zu kontrollieren – auch hier ist die Bedienung in das Kamera-Interface integriert. Die robusten und präzisen Industriekameras der EXO- und FXO-Serie von SVS-Vistek erfüllen somit unterschiedlichste Anforderungen und eignen sich für den Einsatz in einer Vielzahl von Anwendungen im industriellen und nicht-industriellen Bereich.

Bei der Integration von Beleuchtungssteuerungen in Industriekameras war SVS-Vistek technologischer Vorreiter. Dieser Ansatz hat sich seit über zehn Jahren sehr gut bewährt und findet deshalb inzwischen auch Nachahmer. 
Natürlich ist es auch weiterhin möglich, die PowerOut-Ausgänge einer Kamera mit einem externen Controller zur Ansteuerung von LED-Beleuchtungen zu verbinden. Die integrierte Lösung ist technisch jedoch unstrittig einfacher und ökonomischer, sodass der Einsatz von externen Blitzcontrollern in absehbarer Zeit wohl zur Ausnahme werden wird.

 


  1. Machine Vision verschlankt
  2. Gemeinsame Steuerung für Kamera und Licht
  3. Die Kamerafamilien

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SVS-VISTEK GmbH