Framos

GMSL2 für Bildsensoren nutzen

23. September 2021, 10:58 Uhr | Inka Krischke
Framos, Framos Sensor Module Ecosystem
Mit dem ‚Framos Sensor Module Ecosystem‘ können Anwender die flexible GMSL2-Technologie für Bildsensoren nutzen.
© Framos

Framos führt eine Technologie für die Übertragung von Kameradaten über ein einziges Koaxialkabel anhand des GMSL2-Protokolls auf der ‚Jetson AGX Xavier‘-Plattform ein:


Mit dem ‚Framos Sensor Module Ecosystem‘ können Anwender die flexible GMSL2-Technologie für Bildsensoren nutzen, die eine Auflösung von bis zu 8 MP bei 30 fps erreichen, und die Bilddaten mit Kabellängen bis 15 m übertragen. Hierfür wurde die GMSL-Kameraplattform von Connect Tech integriert. Diese Erweiterungsplatine, die einen Gigabit Multimedia Serial Link (GMSL) IC von Maxim Integrated nutzt, ermöglicht den Anschluss von bis zu vier Framos-Kameras an das Jetson Xavier Modul über das GMSL2-Protokoll.

Die Stromversorgung der Kameras erfolgt über ein einziges Power-over-Coaxial (PoC) Kabel, mit dem auch alle Daten- und Steuersignale übertragen werden. Damit ergibt sich eine flexible Kabelführung und eine einfache Installation in engen Räumen. Die GMSL Serialisierer/Deserialisierer (SerDes) von Maxim sind Hochgeschwindigkeits-Kommunikations-ICs.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

FRAMOS GMBH