Schwerpunkte

Vision Components

Embedded-Vision-System mit zahlreichen Schnittstellen

19. Februar 2020, 15:22 Uhr   |  Inka Krischke

Embedded-Vision-System mit zahlreichen Schnittstellen
© Vision Components

Embedded-Vision-System mit zahlreichen Schnittstellen

Von Vision Components kommt eine neue Generation an Embedded-Vision-Systemen, unter anderem mit integriertem Quad-Core-Prozessor ‚Snapdragon 410‘ von Qualcomm und mit 1,2 GHz getaktet auf den Markt.

Die Platinenkamera bietet eine Gbit-Ethernet-Schnittstelle, zwölf GPIOs, 1 Gbyte Arbeitsspeicher und 16 Gbyte Flash-Memory. Über Zusatzplatinen lassen sich ein SD-Karten-Slot und diverse weitere Schnittstellen ergänzen: serielle Schnittstelle, I²C, RS232, DSI, RJ45-Ethernet-Adapter und Power-Schnittstelle.

Ausgestattet werden die Bildverarbeitungssysteme von Vision Components mit hochwertigen CMOS-Sensoren: Den Anfang macht der ‚Sony Pregius IMX 296‘ mit einer Auflösung von 1440 x 1080 Pixel und 60 fps Bildrate; weitere Bildsensoren folgen.

embedded world Logo
© NürnbergMesse

Vision Components finden Sie in Halle 2, Stand 444

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Box-PC als CAN-Controller oder IoT-Gateway
Embedded Intelligence, die Zweite
Strategische Partnerschaft mit Atlas Copco
Eine Halle mehr

Verwandte Artikel

Vision Components GmbH