Schwerpunkte

Bildverarbeitung

Der Status quo von OPC UA Vision

04. Oktober 2018, 00:00 Uhr   |  Peter Stiefenhöfer


Fortsetzung des Artikels von Teil 4 .

Der Arbeitskreis ‚OPC UA Vision‘

An der Definition von ‚OPC UA Vision‘ waren die Firmen Asentics, Bosch, Isra Vision, Kuka, Peer Group, SAC, Silicon Software, Stemmer Imaging, Unified Automation und Vitronic beteiligt. Diese ‚Core Working Group‘ hat sich im Zeitraum von circa 18 Monaten zu intensiven Arbeitstreffen beim VDMA in Frankfurt eingefunden und zudem zahlreiche Web-Meetings abgehalten. Der gesamte Arbeitskreis, die so genannte ‚Total Working Group‘, bestand aus circa 60 Mitgliedern. Hier gab es innerhalb des Bearbeitungszeitraumes von 15 Monaten drei gemeinsame Treffen.

Seite 5 von 5

1. Der Status quo von OPC UA Vision
2. Spezifikation für die Bildverarbeitung
3. Bildverarbeitungsanwender profitieren
4. Erweiterungspläne
5. Der Arbeitskreis ‚OPC UA Vision‘

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

OPC Foundation, ASENTICS GmbH & Co. KG, PS Marcom Services

TSN & OPC UA CARed