Schwerpunkte

ifm

Auf Deep-Learning basierend

13. April 2021, 10:01 Uhr   |  Inka Krischke

Auf Deep-Learning basierend
© ifm

Das digitale Assistenzsystem ifm mate von ifm unterstützt Werker bei manuellen Tätigkeiten in der Produktion oder an Verpackungsarbeitsplätzen.

Mit einer optischen 2D/3D-Kamera identifiziert es die Hände des Werkers und erkennt so, ob beispielsweise in eine Box gegriffen wurde. Zentraler Bestandteil des Systems ist die auf Deep-Learning-Technologie basierende Erkennung der Hand. Das Assistenzsystem besteht aus einem Rechner mit Touchmonitor, der Software und einem optischen Sensor, der sowohl ein 2D-Videobild als auch ein 3D-Bild aufnimmt. Das Werker-Assistenzsystem von ifm kommt durch die Handerkennung im 2D-Kamerabild ohne zusätzliche Hilfsmittel wie VR-Brillen oder Tracker am Handgelenk aus.

Dabei lassen sich die Arbeitsabläufe in der Software flexibel definieren. Beispielsweise lässt sich festlegen, ob die Reihenfolge der Schritte vorgegeben werden soll oder ob diese in beliebiger Reihenfolge ausgeführt werden können. Das System überprüft anschließend, ob der Arbeitsablauf korrekt ausgeführt wurde und zeigt Abweichungen auf dem Monitor an. Optional erhältlich ist ein kombinierter optischer und akustischer Signalgeber, der den Werker direkt im Blickfeld auf Fehler hinweist.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ifm electronic gmbh

Künstliche Intelligenz

SPS