Schwerpunkte

Bildverarbeitung

ASIC statt Embedded-Board

23. April 2019, 00:30 Uhr   |  Gion-Pitschen Gross

ASIC statt Embedded-Board
© Allied Vision Technologies

In Embedded-Vision-Systemen findet die Bildverarbeitung in der Regel auf dem Embedded-Board statt. Eine Alternative ist eine Lösung, die auf einen speziell entwickelten ASIC mit integriertem Image Signal Processor und eigener Bildverarbeitungsbibliothek setzt.

Bislang werden für Embedded-Vision-Anwendungen meist sehr einfache Sensormodule eingesetzt, die überwiegend für Anwendungen aus der Unterhaltungselektronik entwickelt und nicht für industrielle Anwendungen konzipiert wurden. Entwickler von Embedded-Systemen mussten daher Abstriche bei der Bildqualität und der Leistungsfähigkeit der Kameras zugunsten von Größe, Stromaufnahme und Preis hinnehmen. Doch die Vorteile von Embedded-Lösungen, wie etwa geringere Kosten, niedriger Energieverbrauch und kompaktes Design machen einen Wechsel von PC-basierten zu Embedded-Lösungen auch im industriellen Bereich interessant und erfordern neue Lösungsansätze.

Seite 1 von 5

1. ASIC statt Embedded-Board
2. Bildqualität versus Rechenkapazität
3. Anforderungen an die Bildverarbeitung
4. Mehr Leistungsfähigkeit gefordert
5. Verlagerung der Bildverarbeitung auf das Kameramodul

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Allied Vision Technologies GmbH

SPS 2019