Sie sind hier: HomeFeldebeneBildverarbeitung

Bildverarbeitung: Computerbasiertes Sehen für Robotiksysteme

Fortsetzung des Artikels von Teil 4.

Die Partner sind entscheidend

OEMs profitieren von solchen applikationsfertigen Lösungsplattformen von einem deutlich reduziertem Entwicklungsaufwand, da viele Funktionalitäten bereits erprobt und das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten validiert wurden. Die Tatsache, dass Real-Time Systems auch ein Unternehmen von Congatec ist, erleichtert dabei ebenfalls die Skalierbarkeit der Lösung mit anderen Performance-Levels, denn die Tatsache, dass der ‚RTS-Hypervisor‘ alle gängigen x86-Plattformen unterstützt, bedeutet nicht, dass jede Plattform eines Embedded-Computing-Lieferanten im Einsatz zusammen mit dem Hypervisor validiert und getestet wurde. Gleiches gilt für Komponenten wie die Vision-Kameras. Aus diesem Grunde ist Congatec mit Basler eine Kooperation eingegangen, die darauf abzielt, Kunden aufeinander abgestimmte Komponenten für Embedded-Vision-Applikationen zu bieten.

Bedarfsgerecht ausgelegt

Congatec bietet diese einzelnen, aufeinander abgestimmten Komponenten bei Bedarf als fertig entwickelte, serienreife Lösungsplattform inklusive aller für die serienreife Auslieferung zum Endkunden hin erforderlichen Zertifizierungen an. Kunden profitieren so von einer vereinfachten Handhabung und beschleunigtem Design-In der Komponente ‚Embedded Vision Computer‘ sowie optimierten Service- und Supportbedingungen.

Autor:
Zeljko Loncaric ist Marketing Engineer bei Congatec in Deggendorf.