Sie sind hier: HomeFeldebeneBildverarbeitung

LED-Controller: Übermittelt Prozessdaten der Beleuchtung

Der digitale LED-Beleuchtungscontroller DCS2402-1S ist Teil einer Generation von Beleuchtungen für Machine Vision, die mit der 'EvotronLight'-Technologie arbeiten.

Digitaler LED-Beleuchtungscontroler DCS2402-1S von Evotron Bildquelle: © Evotron

Controller und Beleuchtung verschmelzen dabei zu intelligenten Einheiten und übermitteln ihre Daten an die Prozessautomation. Der Controller liefert maximal 2 A digital geregelten Konstantstrom, der sich präzise und wiederholbar einstellen lässt. Zusätzlich werden Temperatur, Flussspannung und Strom der LED-Beleuchtung überwacht. Bei Kabelbruch, Ausfall/Defekt oder Kurzschluss werden Statusmeldungen abgegeben. Im kontinuierlichen und Blitzbetrieb sind laut Anbieter hohe Signalqualität und Konstanz der Parameter garantiert. Präzise Blitzpulse sind bereits ab 1 μs Breite mit maximaler Frequenz von 500 kHz möglich. Die Interface-Signale des Controllers sind zum 24-V-Industriestandard kompatibel. Sein Betriebsspannungsbereich liegt zwischen 12 und 30 V(DC).