Sie sind hier: HomeFeldebeneBildverarbeitung

Isra Vision: Weiter auf Wachstumskurs

Isra Vision hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einer Umsatzsteigerung von 7 % abgeschlossen und sich damit entgegen den Werten der VDMA-Marktanalyse für 2018 entwickelt, die leicht rückläufige Auftragseingänge sowie nahezu stagnierende Umsätze aufweist.

3D-Multi-Stereo-Sensor von Isra Vision inspiziert und digitalisiert Objekte in 3D. Bildquelle: © Isra Vision

Der Machine-Vision-Anbieter Isra Vision beschäftigt sich unter anderem mit 3D-Messtechnik.

Auf 152,5 Mio. Euro beläuft sich der Umsatz von Isra Vision im abgelaufenen Geschäftsjahr. Im aktuellen Geschäftsjahr fokussiert das Bildverarbeitungs-Unternehmen vor allem darauf, die geplante Innovations-Roadmap zügig umzusetzen. Isras Wachstumsstrategie geht laut Firmenangaben von der Fortsetzung der bisherigen profitablen Geschäftsentwicklung mit Kurs auf die nächste Umsatzdimension 200+ aus. In das aktuelle Geschäftsjahr ist das Unternehmen mit einem hohen Auftragsbestand von über 98 Mio. Euro brutto gestartet.

Isra Vision ist samt Tochtergesellschaften weltweit insbesondere tätig in der Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien, Bildverarbeitunsgprogrammen (Machine Vision) mit Spezialisierung im Bereich 3D Machine Vision und hier insbesondere für das ‚3D-Robotersehen. In den vergangenen 17 Jahren ist Isra bei einer jährlich durchschnittlichen Umsatzsteigerung von ca. 25 % profitabel gewachsen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 800 Mitarbeiter weltweit.