Sie sind hier: HomeFeldebeneBildverarbeitung

Smarte Kameras: Daten clever managen

Smart-Kameras generieren bei Inspektionsaufgaben eine Vielzahl an Daten. Eine Herausforderung ist es, diese Informationen zu bündeln und zielgerichtet weiterzuleiten.

Smart-Kameras generieren Inspektionsaufgaben, Balluff Bildquelle: © Balluff

Daten bilden in der smarten, adaptiven Fabrik mit kurzen Umrüstzeiten und dezentraler Steuerung die Entscheidungsgrundlage für die Prozessoptimierung. Lieferanten dieser Informationen sind – entweder automatisch oder auf Abruf – unter anderem die Sensoren einer Anlage. Im einfachsten Fall ist dies ein schaltender Sensor, der lediglich ein Statussignal generiert. Oder aber es sind ­komplexere Komponenten wie Smart-Kameras, die eine Vielzahl anspruchsvoller Inspektionsprogramme ausführen und damit eine Fülle unterschiedlicher Informationen generieren. 

Moderne Smart-Kameras wie beispielsweise die ‚BVS‘ von Balluff integrieren darüber hinaus ein spezielles Datenmanagement für die richtige Adressierung und die Verteilung der Informationen. Damit lassen sich die Informationen zum Beispiel direkt an einer Zustandsanzeige visualisieren oder aber über einzelne Schaltausgänge beziehungsweise eine Prozessschnittstelle wie Profinet oder TCP/IP ausgeben. Reports und Inspektionsbilder lassen sich zusätzlich über ein separates Netzwerk abspeichern. 

Die Smart-Kamera übernimmt Aufgaben wie etwa die Objekt-identifikation über Barcode, 2D-Code oder Klarschrift sowie die Objektqualitätskontrolle mit Helligkeits-, Farb- und Konturwerkzeugen und ebenso Positionieraufgaben mit einem Objektfinderwerkzeug oder Vermessungslösungen. Dabei sind Software, Bibliothek, Hand­bücher und die Online-Hilfe in das Gerät integriert, was solchen Nutzern die Hand­habung erleichtert, die nicht täglich mit Bildverarbeitungsaufgaben betraut sind. Sie müssen lediglich ortsunabhängig mit einem gängigen Webbrowser über die Seriennummer auf die Bedienoberfläche ‚BVS Cockpit‘ zugreifen, um sämtliche Funktionen zu nutzen. Durch eine definierbare Benutzerverwaltung lässt sich ein Mehrfachzugriff einrichten oder auch einschränken. Ein Wechsel zu weiteren Smart-Kameras im Netzwerk ist ebenfalls direkt von der Oberfläche aus möglich.