Sie sind hier: HomeFeldebeneBildverarbeitung

Beckhoff Automation: Bildverarbeitung in Twincat integriert

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Servotechnik dezentralisiert

Auch in puncto Antriebstechnik gibt es Neues bei Beckhoff: Der AMP8000 integriert den Servoantrieb direkt in den Servomotor. Durch die Verlagerung der Leistungselektronik direkt an die Maschine reduziert sich der Platzbedarf im Schaltschrank auf ein einziges Koppelmodul, das mit nur einem Kabel über ein IP65-Verteilermodul bis zu fünf dezentrale Servoantriebe ansteuern und versorgen kann.

Dezentrales Servoantriebssystem AMP8000 Bildquelle: © Beckhoff

Der dezentraler Servoantrieb mit Einkabellösung Ethercat P spart Platz, Kosten und Montageaufwand.

Durch das am hinteren Wellenende des Servomotors angebrachte Leistungsmodul ist das Anbaumaß des AMP8000 identisch mit dem der entsprechenden Standard-Servomotoren der AM8000-Baureihe. Lediglich die Baulänge ist um etwa 7 cm größer. Erhältlich ist die dezentrale Lösung in den Flanschgrößen F4 und F5. Zur Verfügung stehen verschiedene Ausführungen mit 0,61 bis 1,23 kW Nennleistung und 2,00 bis 4,8 Nm Stillstandsdrehmoment (F4) beziehungsweise 1,02 bis 1,78 kW Nennleistung und 4,10 bis 9,7 Nm Stillstandsdrehmoment (F5). Standardmäßig sind die Sicherheitsfunktionen STO und SS1 integriert; in Vorbereitung sind die erweiterten Safe-Motion-Funktionen.